Stephans kleine Bastelstunde

Hier könnt ihr eure Umbauten/Restaurationen genau dokumentieren und vorstellen.
* Hier Keine Fragen posten oder Diskussionen *
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Heute war ich mit dem Himmel und der Dämmung zu Gange und hab ganz gut was geschafft. Danke an Nina für den schönen Himmel aus Alcantara.
Hier und da isses noch net fertig, das kommt morgen.
IMG_20210904_163435 klein.jpg
IMG_20210904_115611 quer klein.jpg
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 665
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Gustl »

:applause: :applause: :applause: :applause: :applause:
mit freundlicher :auto:
jetzt wieder aus WN

Gustl :wink:


80er GT mit 16V KR zeitgenössisch mit H :drive:
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Huhu,

auch hier ist wieder etwas passiert. Der Himmel ist zwischenzeitlich natürlich fertig und sämtliche Scheiben sind wieder drinnen. Die Heckscheibe... Nunja... beim neu Tönen der Seitenscheiben gabs Verschnitt... Wie das dann halt so ist.... nochmal neues bestellt für die Heckscheibe. Es kommt von Foliatec "Blacknight Superdark" drauf. Sieht eigentlich ganz geil aus.

Desweiteren.... Ich hatte ein Corri Armaturenbrett einbauen wollen. Daher hatte ich mit der Frontscheibe noch gewartet. Ich hatte das Corri Brett also halbwegs angezeichnet und passig eingekürzt. Aber... Es ist einfach zu viel Action, auch wegen des schon verklebten Alcantarahimmels, hier jetzt noch große Schweißaktionen zu starten.

Und ehrlich gesagt habe ich auch keinen Bock drauf. Das Serienbrett wird im Rocco vorne an der Windschutzscheibe mit Klammern gehalten. Das Corradobrett hätte dort im Original 2 Schrauben, die aufgrund der Kürzung entfallen. Habe mich erkundigt, die Leute die das tatsächlich umgebaut haben, bei denen klemmt das Armaturenbrett einfach nur unter der Frontscheibendichtung.
Das ist für mich eine Lösung, die ich nicht haben will.

Also zurück zum Altbewährten. Was heißt das nun - ich möchte zum einen einen Digitaltacho und hatte daher einen Corritacho, passend zum Brett, schon vor Jahren zurecht gemacht. Den wollte ich nun trotzdem doch gerne einbauen.

Da ich noch 3 Rocco Armaturenbretter da habe, habe ich mich entschieden eines zu opfern und hier zu probieren, was nun geht. Insgesamt sind die Bretter zwar weitestgehend rissfrei, aber etwas verzogen und von der Rückseite her nicht mehr so doll. Hier ist also einiges an Arbeit nötig um einen - für mich - annehmbaren Zustand wieder her zu stellen.

Tja, wie gehts also weiter - nach einigem Überlegen, anhalten, guggen und nochmal guggen gehts jetzt so weiter:
Das Serienarmaturenbrett wird vergewaltigt. Der linke Bereich hinter dem Lenkrad entfällt. D.h. Der Lichtschalter zieht um. Ansonsten ist da ja nur noch die Leuchte der Feststellbremse. Die ist bei mir eh ungenutzt. Ist da sonst noch was wichtiges? Rechts die Schalter bleiben vom Rahmen her erhalten. Christian schlug mir nun vor, den Lichtschalter und den Schalter fürs Warnblinklicht dort rechts hinzusetzen. Den Schalter fürs Nebelschlußlicht vlt woanders hin, ggf. vlt aufrecht links neben den Tacho (meine Idee) oder halt unters Lenkrad, dort sind einige Bereiche, wo noch Platz wäre. Oder in die Mittelkonsole.
Wer hier noch total tolle Ideen hat, immer her damit.

Anschließend muß das Armaturenbrett natürlich neu bezogen werden. Auch die Verklebungen unter dem Armaturenbrett sind größenteils aufgelöst. So dass auch hier noch reichlich Karosseriekleber dran muß. Ebenso alle Luftschacht - Dichtelemente. Alles bröselig und zu erneuern. Es hat auch einige Schraubpunkte, die nur aus Pappe waren (Laschen) entschärft. Dauert also noch. Ich denke hier kommt Epoxydharz zum Einsatz. Werden sehen.

Heute habe ich also den Corritacho eingepasst und glaube es ist ganz gut geworden. Er sitzt fest und hat entsprechend neue Halter bekommen, teils unter Verwendung der Originalhalter vom Rocco. Den linken Halter habe ich versetzt. Entsprechende Halter für die links- und rechtseitige Verschraubung von vorne her habe ich neu gesetzt.

Wer noch tolle Ideen hat bezüglich Beledern usw... einfach mal melden. Denke das alte Leder müsste dafür ab, richtig? Wird ja sonst alles recht dick. Kommt Zeit kommt Rat.
IMG_20210913_135714 klein.jpg
IMG_20210913_141044 klein.jpg
IMG_20210913_141037 klein.jpg
IMG_20210913_135727 klein.jpg
Ich wurde schon gefragt, wie es denn mit der Blende für den Tacho funktionieren soll... Ehrlich gesagt, ich habe darüber noch nicht so wirklich viel nachgedacht. Allerdings habe ich einen 3D Drucker und kann halbwegs mit Cad Software umgehen. Es wird sich also eine Lösung finden.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Was das wohl wird....
IMG_20210922_160820 klein.jpg
IMG_20210922_175509 klein.jpg
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Sitzt, wackelt hat Luft und ist noch nicht endgültig
IMG_20210928_161906 klein.jpg
IMG_20210928_161900 klein.jpg
IMG_20210928_161654 klein.jpg
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Das Kupferrohr mit dem Übergang hinterm BKV und der Führung zum Getriebenehmer rüber wird nicht die Endlösung. Da kommt noch Stahlflex dran. Aber so habe ich erstmal die Maße. Eigentlich alles gar net so wild, oder?

Die Lenksäule selbst ist übrigens vom G1 Cabrio. Die von zumindest meinem Rocco hatte den unteren Halter, an dem der Geberzylinder dran sitzt, nicht ab Werk dran. So spart man sich etwas Mühe. Ansonsten ist er von den Maßen her absolut identisch. Keine Ahnung wieso VW das da später dran geschweißt hatte, soweit mir bekannt, war dort nie etwas befestigt, weil der Luftkanal zur Fahrerseite (außen) dort lang läuft.

Wenn man in den schlauen Katalog beim Freundlichen schaut, ist der Halter dort jedenfalls mit dargestellt.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Wen es interessiert, das originale Kunstleder vom Armaturenbrett ist 0,4mm dick. Das das nach 40 Jahren irgendwann anfängt zu reißen ist vermutlich kein Wunder.

Ich hatte das Armaturenbrett jetzt total zerlegt, soweit möglich. Es ist ja innen 2 teilig aus Pappe bzw Papplaminat. Inzwischen war es teils recht labberig. Hier hilft Epoxidharz und Glasseide. Zunächst nur massiv einstreichen, dann überlaminieren. Das Zeug saugt wie verrückt.
IMG_20210923_160802 klein.jpg
IMG_20210923_160816 klein.jpg
IMG_20210930_163010 klein.jpg
Nach dem Laminieren, vor allem durch den Ersteinstrich, der komplett in die Pappe rein geht, wird der Grundkörper quasi plastifiziert und gewinnt enorm an Härte und Steifigkeit. Man sollte aber vorher alles in Form bringen, ggf. stützen. Sonst bleibt es für immer krumm und schief.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Ich hab gerade keine Lust, alles nochmal zu tickern, was jetzt leider weg ist. Aber ich stell nochmal Bilder rein.

1. Umbau auf hydraulische Kupplungsbetätigung
IMG_20211004_163006 klein.jpg
IMG_20211004_163022 klein.jpg
IMG_20211004_160415 klein.jpg
Hier jetzt mit der endgültigen Lösung mittels eines angefertigten (Brems-)Schlauches der Firma Probrake. Kostenpunkt für 105cm Schlauchlänge ca 55 Euro mit Versand. Der Vorteil hier ist, dass das Ganze insgesamt etwas flexibler ist. Man kann den Geberzylinder im Bedarfsfall mit wenig Aufwand demontieren, ohne die ganzen starren Leitungen abbauen zu müssen.


2. Armaturenbrett
IMG_20211004_164852 klein.jpg
IMG_20211004_172102 klein.jpg
IMG_20211004_175219 klein.jpg
IMG_20211005_130834 klein.jpg
IMG_20211008_180300 klein.jpg
IMG_20211012_140533 klein.jpg
Das Armaturenbrett wurde "vergewaltigt". Das Abziehen des 0,4mm Kunstleders ist kein Problem mit etwas Heißluft. Dann wurde der Bereich für den Tacho etwas in Form gebracht und letztlich alles mit Epoxydharz eingepinselt. Am Folgetag kam dann eine Lage Glasseide auf das Armaturenbrett und zwischendrinnen habe ich mit Kunststoffspachtel ein bisserl rumgesaut.

Gestern wurde dann alles verschliffen.

Zusätzlich kam unterhalb des Lenkrades, neben dem Warmluftschacht, ein Ausschnitt für den neuen Lichtschalter (für Abblend- und Fernlicht, sowie Nebelleuchten) ins Brett hinein. Hier wird ein "moderner" Drehzugschalter verbaut. Für diesen muss ich zwar eine Halteplatte anfertigen, aber auch da wird sich der 3D Drucker über Arbeit freuen.

Nachdem ich nun zahlreiche Meinungen zum Thema der Ziernahtfarbe für Armaturenbrett und Co gesammelt habe, wird es wohl auf ein dunkles Blau hinauslaufen-
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Der Trend geht zum E-Gas. Um es mit den Worten von Jean Pütz zu sagen... Ich hab da mal was vorbereitet...
IMG_20211013_173632 klein.jpg
IMG_20211013_173322 klein.jpg
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12060
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Stephans kleine Bastelstunde

Beitrag von Stephan »

Feststellung heute, die Aufnahme funktioniert zwar so, aber die Einpunktbefestigung ist erwartungsgemäß blöd. Daher kommt noch ein Befestigungspunkt hinzu, oben an der Durchführung für den Gasseilzug.
IMG_20211014_171032 klein.jpg
IMG_20211014_171039 klein.jpg
Hinter dem schrägen Blech ist hier noch eine M8 Verschraubung. Die M10 Gewindestange mit den 12er Buchsen, die dort quer sitzt dient nur der Ausrichtung.
IMG_20211014_171609 klein.jpg
IMG_20211014_171623 klein.jpg
Hier sieht man, dass die Pedale alle halbwegs auf gleicher Höhe sitzen werden. Das Bremspedal halte ich mit der Hand fest, weil noch kein Bolzen in der Verbindung zu BKV steckt.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Antworten