Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Hier könnt ihr eure Umbauten/Restaurationen genau dokumentieren und vorstellen.
* Hier Keine Fragen posten oder Diskussionen *
Antworten
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 661
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Gustl »

So, es gibt inzwischen mal wieder etwas zu berichten: nach 450km hab ich das Einfahröl abgelassen und mitsamt dem Filter gewechselt. Die Lehrlaufstellzigarre hab ich reinigen müssen, da sie nicht ganz zuverlässig funktionierte - jetzt geht es besser. :dance:

Dann bin ich letztes Wochenende Donnerstag bis Sonntag nach Bayern gefahren - die erste große und lange Reise: 650km und alles ohne Probleme. Wasser-/Öltemperatur im grünen Bereich und bei 120-130 auf der Autobahn mit nur 8,3l/100km Verbrauch. Zurückgekommen die Zündkerzen geprüft: Rehbraun wie sie sein sollen. :cool: :grins:
image0.jpeg
image1.jpeg
Der Wagenheber im zweiten Bild war nicht für den Rocco. Der Sohn des Freundes, den ich besucht habe, hatte eine Reifenpanne. :engel:

Einzig was mich noch stört: die Luftansaugung vom Luftfilter erfolgt direkt im Motorraum, hinter der warmen Luft vom Wasserkühler. :erschrecken:
Inzwischen ist auch der Ansaugschnorchel für den Frontquerträger angekommen. Ein Luftschlauch vom 16V habe ich nirgends gefunden - weder gebraucht noch neu. Aber als Alternative habe ich von HJS einen Vorwärmeschlauch für knapp 15 Euro der Meter gefunden und bestellt. Heute gleich mal ein Stück abgeschnitten und eingebaut. Da der Ansaugschnorchel am Querträger vom GTI ist, hat er einen Durchmesser von 60mm, so musste ich den Luftschlauch etwas verjüngen, sollte aber immer noch genügend Luft bekommen. An sonsten passt das perfekt. :sabber: :dance:
image2.jpeg
image3.jpeg
:prost:
mit freundlicher :auto:
jetzt wieder aus WN

Gustl :wink:


80er GT mit 16V KR zeitgenössisch mit H :drive:
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12008
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Stephan »

Schön, das alles weitestgehend problemlos funktioniert hat. So soll es sein.

Ist das im letzten Bild etwa Rost am Querträger?
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 661
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Gustl »

Stephan hat geschrieben: Di 18. Mai 2021, 18:58 Schön, das alles weitestgehend problemlos funktioniert hat. So soll es sein.

Ist das im letzten Bild etwa Rost am Querträger?
Sieht so aus, ist allerdings der Altlack, der vom neuen Lack nur stellenweise genebelt wurde. An der Stelle hat der Lackierer gepfuscht. :bang:
Aber das Blech ist gesund.
mit freundlicher :auto:
jetzt wieder aus WN

Gustl :wink:


80er GT mit 16V KR zeitgenössisch mit H :drive:
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12008
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Stephan »

Solange es nix schlimmeres ist.... Kann man ja mit ner kleinen Lackierpistole und feinem Schleifpapier ändern, wenn man das will.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 661
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Gustl »

Stephan hat geschrieben: Mi 19. Mai 2021, 05:44 Solange es nix schlimmeres ist.... Kann man ja mit ner kleinen Lackierpistole und feinem Schleifpapier ändern, wenn man das will.
Ich muss bei meiner Motorhaube noch etwas ausbessern, da werde ich an den unteren Querträger auch etwas Farbe hinnebeln. :engel:
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12008
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Stephan »

Jupp, alles in 1 Turn.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
ToRocco
Benutzer
Beiträge: 105
Registriert: Mo 16. Nov 2020, 09:16
Wohnort: Saarland

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von ToRocco »

Gustl hat geschrieben: Di 18. Mai 2021, 18:55 [...]
Inzwischen ist auch der Ansaugschnorchel für den Frontquerträger angekommen. Ein Luftschlauch vom 16V habe ich nirgends gefunden - weder gebraucht noch neu. Aber als Alternative habe ich von HJS einen Vorwärmeschlauch für knapp 15 Euro der Meter gefunden und bestellt. Heute gleich mal ein Stück abgeschnitten und eingebaut.
[...]
Falls du die Reste nicht mehr brauchst, ich suche noch was passendes um meinen zerfetzten zu ersetzen - die Panzerband-Improvisation wird nicht ewig halten....
Scirocco GT-2 1992, 1,8 JH, LC6V
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 661
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Gustl »

Mal wieder eine Meldeung zum aktuellen Status Quo

Mein Dicker ist inzwischen vom Gutachter begutachtet und bewertet worden. Eine saubere Zwei Plus ist ihm bestätigt worden, was mich doch freudig überrascht hat. Man kennt ja sein Fahrzeug und ich weiß hier ist ein Kratzer, dort ist der Lack mit Staubeinschlüssen, der Spalt gefällt mir noch nicht, da muss auch noch eine Kleinigkeit gemacht werden... Ich dachte, dass das Gutachten wohl eher bei einer Zwei bis Drei herauskommt.
:dance: :dance: :dance: :dance: :dance:

So, was hab ich inzwischen wieder gemacht? Nun, was mich etwas gestört hat, ist, dass ich das Radio nur betreiben kann, wenn die Zündung an ist - sprich alle Lämpchen leuchten im Cockpit, die Lüftung läuft etc...
Ein Anschluss über Dauerstrom auf die Steuerleitung des Radios wollte ich nicht. Zum einen birgt es die Gefahr, dass man das Radio vergisst auszuschalten und auch wenn es ausgeschaltet ist, zieht es doch beträchtlich an der Batterie.
Somit war mir klar, ich möchte den Zündanlassschalter umbauen, so dass ich den S-Kontakt vom Zweier auch im Einser hab.

Sowas schiebt man ja immer etwas, doch hier hat mir der Zufall mal wieder auf die Sprünge geholfen. Vor zwei Wochen hat es angefangen, dass ich ab und an Startprobleme hatte. Schlüssel rum, nichts tut sich, nochmals versucht und er läuft. Dann hat es sich rapide verschlimmert und es tat sich nichts, egal wie oft ich den Schlüssel gedreht habe.
Kurze Prüfung: Zündung an und Anlasser per separatem Kabel kontaktiert: Motor startet ohne Probleme.
Dann Durchgang vom Anschluss Anlasser zum Zündanlassschalter: keine Unterbrechung feststellbar.
Somit war klar, dass mir mein ZAS, den ich vor einem halben Jahr neu gekauft hatte, Probleme bereitet. Es empfiehlt sich halt doch nicht, das günstigste Angebot zu nutzen. Wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss: Den 5-poligen ZAS findet man nicht mehr so häufig.

Aber gut, nutzen wir doch die Gelegenheit gleich um das Radio im gewünschten S-Kontakt betreiben zu können. Dank Roccofreak16V konnte ich den ZAS gegen einen vom Zweier mit S-Kontakt tauschen und habe im Stecker das fehlende Kabel nachgepint. Somit startet jetzt mein Dicker wieder problemlos mit dem Schlüssel und das Radio funktioniert wie gewünscht ohne Zündung an und es geht aus, sobald ich den Schlüssel abziehe. :dance: :prost:

Anbei mal der Vergleich zwischen dem ZAS vom Einser (links, ohne S-Kontakt) und vom Zweier (mit S-Kontakt).
IMG_7218.jpg
mit freundlicher :auto:
jetzt wieder aus WN

Gustl :wink:


80er GT mit 16V KR zeitgenössisch mit H :drive:
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12008
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Stephan »

Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Operation;-).
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Gustl
Benutzer
Beiträge: 661
Registriert: Mi 19. Nov 2003, 14:56
Wohnort: Weinstadt
Kontaktdaten:

Re: Nach 17 Jahren wiederaufnahme Aufbau Einser

Beitrag von Gustl »

Stephan hat geschrieben: Di 20. Jul 2021, 17:44 Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Operation;-).
Danke Stephan, aber so kompliziert war es nicht wirklich - nach gemütlichen 20 Minuten war der Schrauberspaß schon vorbei und die Proberunde gedreht. :grins: :grins: :hihi: :hihi:
mit freundlicher :auto:
jetzt wieder aus WN

Gustl :wink:


80er GT mit 16V KR zeitgenössisch mit H :drive:
Antworten