Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Für alle Themen des Lebens
wazzup
Benutzer
Beiträge: 933
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:08

Re: Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Beitrag von wazzup »

Nur ist Hood kein kleiner Anbieter, die sind schon über 20 Jahre im Geschäft... Trotzdem kennt die keiner weil die im Gegensatz zu ebay nirgends werben.

Was WA angeht sind schon viele gewechselt, ich habs das letzte mal vor 7 Jahren oder so benutzt. Gibt ja auch genug Alternativen die recht verbreitet sind. Telegram und Threema z.B.
Benutzeravatar
Stephan
Beiträge: 12008
Registriert: Fr 1. Okt 1999, 20:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Beitrag von Stephan »

Ich hab mich vor bestimmt 10 Jahren bei hood.de angemeldet, aber bislang noch überhaupt gar nix dort gekauft. Irgendwie gibt es die von mir gesuchten Artikel dort nicht.
MfG,
Stephan


Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht vom Auge zum Ohr verlaufen...
(Walter Röhrl)
Benutzeravatar
ToRocco
Benutzer
Beiträge: 105
Registriert: Mo 16. Nov 2020, 09:16
Wohnort: Saarland

Re: Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Beitrag von ToRocco »

wazzup hat geschrieben: So 11. Jul 2021, 17:49 Nur ist Hood kein kleiner Anbieter, die sind schon über 20 Jahre im Geschäft... Trotzdem kennt die keiner weil die im Gegensatz zu ebay nirgends werben.

Was WA angeht sind schon viele gewechselt, ich habs das letzte mal vor 7 Jahren oder so benutzt. Gibt ja auch genug Alternativen die recht verbreitet sind. Telegram und Threema z.B.
Mit "klein" meinte ich nicht, wie lange es die schon gibt - ich hab seit 20 Jahren nichts von denen gehört oder gesehen, nichtmal bei Suchanfragen zu Artikeln über google etc. Gut, wir wissen ja, dass es da bei den Suchanfragen auch nicht immer mit rechten Dingen zugeht, um es kurz zu fassen. Aber der Name Hood ist einfach nicht verbreitet und steht mit nichts in Verbindung (von mir und meinem Bekannten-/Arbeitskollegenkreis ausgehend).
Davon ab, wäre mir gerade nicht bewusst, wo ich schonmal Werbung für ebay gesehen hätte.

Was die Messenger angeht: glaube die "Wechselrate" ist regional bedingt unterschiedlich. Von meinen (durch viel Arbeitskollegen doch recht zahlreichen) Kontakten sind nur 3 dabei die konsequent eine Alternative nutzen, das ist eine Rate unter 1%, und dann noch jeweils eine andere App. Ein paar andere (mich inklusive) haben dann mehrere Messengerdienste installiert, eben für diese paar Kontakte. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich WA gut finde oder mit allem einverstanden bin, aber im Alltag ist es für mich persönlich einfacher diese "Nachteile" in Kauf zu nehmen als die "Nachteile der Alternativen". Will damit sagen, hätten damals bei der "Wechsel-Welle" alle oder die meisten konsequent mitgezogen, würde das heute definitiv anders aussehen - für eine große Bewegung braucht man große Masse. Das wird bei Hood nicht anders sein und viele die jetzt seit Wochen frustriert nichts bei Hood verkaufen, werden es früher oder später doch bei ebay reinstellen.
Scirocco GT-2 1992, 1,8 JH, LC6V
wazzup
Benutzer
Beiträge: 933
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:08

Re: Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Beitrag von wazzup »

ToRocco hat geschrieben: Mo 12. Jul 2021, 10:31 Davon ab, wäre mir gerade nicht bewusst, wo ich schonmal Werbung für ebay gesehen hätte.
Der ebay Werbung kann man doch praktisch nicht entkommen. Das fängt schon damit an das auf Kleinanzeigen immer wieder ebay Angebote stehen.
Ich schaue kein Fernsehen und surfe nur mit Adblocker, aber alleine die nervige Radiowerbung reicht mir schon. Es vergeht kein Tag ohne das man Amazon oder ebay Werbung im Radio hört selbst wenn man schnell umschaltet sobald die Werbung kommt.
Benutzeravatar
ToRocco
Benutzer
Beiträge: 105
Registriert: Mo 16. Nov 2020, 09:16
Wohnort: Saarland

Re: Vom Ebay zum Hood Verkäufer....

Beitrag von ToRocco »

Hm, ok, vllt ist es mir einfach nicht aufgefallen. Bin generell nich so empfänglich für Werbung, schaue auch kein Fernsehen, das einzige wo es wirklich auffällt und nervt ist Youtube, aber da kommt immer Werbung für Schei**dreck den sowieo kein Mensch braucht.
Jedenfalls sind die, die jetzt "groß" sind, nicht allein aufgrund von Werbung "groß" geworden, sondern hauptsächlich durch die Idee dahinter (sozusgen etwas, was es in der Form noch nicht gab) und gute Erfahrungen der Nutzer die diese mit anderen geteilt haben. Natürlich hätte jeder von denen zu Anfang auch floppen können, das Risiko trägt jeder der neu in den Markt kommt, aber je origineller das Angebot (und nicht etwas, was es schon gibt, nur in grün), um so höher die Ansprechrate. Und die werden einige Leute sehr gut bezahlt haben, damit die eben herausfinden, was es braucht um anzukommen. Die beste Werbung nützt nichts, wenn das Produkt nicht überzeugt.
Scirocco GT-2 1992, 1,8 JH, LC6V
Antworten